Erfahrungsbericht | alles zum Thema Wimpern

Beauty

Sind das deine echten Wimpern?

Diese Frage wurde mir nun schon das ein oder ander Mal gestellt. In diesem Blogpost erfahrt ihr die Antwort!

Meine Erfahrungen zum Thema Wimpern

Wie Nicki Minaj einst sagte:

„Everyone knows that I’m a lash girl by now. When I don’t have my lashes, I feel naked.“

562d852b1ba3c1bc6031469a17a6ef22

Mädels mal ganz ehrlich, welche Frau träumt denn nicht von einem unwiderstehlichen Wimpernaufschlag? Zumindest ist es bei mir so und dieser Wunsch hatte sich bei mir schon als Teenager gefestigt. Mit Make-up kannte ich mich zu dem damaligen Zeitpunkt natürlich nicht aus, weshalb ich der festen Überzeugung war, dass Mascara mir die ultimativen Klimperwimpern verpassen würde. Typisches Werbeopfer, wie ich eines war (ok ich bin ehrlich 🙈 ich bin es immer noch), hangelte ich mich durch den Mascara-Djungel und wurde dann doch bitter enttäuscht. Jahrelang habe ich versucht das Maximum aus meinen eigenen Wimpern mithilfe von Wimpernzange und Mascara rauszuholen. Das funktionierte im großen und ganzen auch ganz gut. Ihr müsst jedoch wissen, dass ich immer schon den Hang zum dramatischen und extremen hatte wodurch mir natürliche Wimpern einfach nicht reichten.

Wenn ihr mehr zu meinen Mascara-Favoriten erfahren möchtet, hinterlasst mir gerne einen Kommentar.

Nun zurück zum eigentlichen Thema. Die Eine oder Andere von euch erinnert sich bestimmt auch noch an den ersten peinlichen Versuch sich den Wow-Effekt mit billigen Kunstwimpern zu verwirklichen (Was aufgrund der schlechten Qualität natürlich nur so semi-geil funktioniert hat xD). Und so machte ich meine erste leider negative Erfahrung mit künstlichen Wimpern. Damals hatte ich natürlich noch überhaupt keine Ahnung, dass das Warten beim Wimpern kleben entscheidend ist. Ich hatte weder die Geduld noch das Wissen, dass man die Lashes auch entsprechend an die Augenform anpassen muss. Das piksende und unangenehme Tragegefühl führte dazu, dass ich fürs erste die Lust an falschen Wimpern verlor.

Meinen Wunsch nach schönen Wimpern wollte ich dennoch nicht aufgeben. Bei meiner Suche nach einer Alternative, stieß ich dann auf das Video der wundervollen Citamaas.

Ihr könnt euch das Video hier ansehen:

Mit ihrer Berliner Schnauze (das meine ich durchweg positiv) hat sie mich tatsächlich überzeugen können in ein kostspieliges Wimpernserum zu investieren. Es handelte sich dabei um das Revitalash Advanced (Bei Amazon für ca. 60€ erhältlich). Für diejenigen unter euch die noch nie von solch einem Serum gehört haben, es handelt sich dabei um eine Flüssigkeit, die täglich (für mehrere Wochen) auf den Wimpernkranz aufgetragen wird. Benutzt es am besten Abends vor dem Schlafen gehen. Im Grunde genommen wie ein Eyeliner, aber ACHTUNG es kann ein wenig brennen, falls ihr etwas ins Auge bekommt. In dem Serum ist ein Wirkstoff aus der Augenmedizin enthalten, der das Wachstum der eigenen Wimpern anregt. Bei der Anwendung solltet ihr jedoch beachten, dass eure Wimpern fettfrei und von Make-up Resten befreit sind. So erzielt ihr ein optimales Ergebnis.

Ich war anfangs wirklich skeptisch. Doch nach ca. 3 Wochen täglicher Anwendung hatten sich meine Wimpern drastisch verändert. Sie sind deutlich länger und dunkler geworden. Je sparsamer ihr mit dem Serum umgeht, desto länger hält es logischerweise. Keine Sorge, das wird den Effekt nicht beeinflussen. 😉 Ich habe die Serum-Kur bereits 3 mal für je 3 Monate gemacht und war immer sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich empfehle euch zwischendurch immer mal wieder eine Pause einzulegen. Zwar versichern Studien, dass keine Nebenwirkungen oder Langzeitschäden zu befürchten sind, allerdings solltet ihr euch bewusst sein, dass der Wirkstoff aus einem Medikament gewonnen wurde. Und ihr wisst ja was man über dauerhafte Medikamenteneinnahme sagt!

Processed with VSCO with f2 preset

Meine Wimpern nach 4 Wochen Serum

Mein Fazit zu Wimpernseren:

Ich kann euch das Wimpernserum von Revitalash auf jeden Fall empfehlen. Bei mir hat es zu 100 Prozent funktioniert. Natürlich gibt es auch andere Hersteller (unter anderem das Serum von M2 Lashes) die mit Sicherheit genauso gut wirken. Letztlich ist es eine Sache der Preisfrage, welches Serum man sich leisten möchte. In Kombination mit der richtigen Mascara erzielt man definitiv ein schönes Wimpernergebnis. Stellt euch aber darauf ein, dass eure Wimpern eben nur extrem wachsen, aber nicht dichter werden. Wer auf einen dramatischen und glamourösen Wow-Effekt steht, der sollte sich dann doch lieber für Fakelashes oder Wimpernextensions entscheiden.

Künstliche Wimpern oder professionelle Wimpern Extensions?

Ich sage beides!

Heute kann ich mir ein Leben ohne falsche Wimpern bzw. Wimpernextensions einfach nicht mehr vorstellen. Das mag sich jetzt echt total fake, oberflächlich und tussihaft anhören, aber das Gefühl von ultimativer Weiblichkeit möchte ich einfach nicht mehr missen. 😁 Wimpern zählen für mich zu den attraktivsten Attributen einer Frau. Letztlich ist es eben Geschmacksache. Wenn man weis wie man mit den kleinen Fächern umzugehen hat, dann sind den Looks keine Grenzen gesetzt.

13167221_220007828384049_1021360055_n

Als Make-Up Expressionisitn liebe ich es die Auswahl zu haben. Mit künstlichen Wimpern kann man unterschiedlichste Looks kreieren. Ob glamourös, rockig oder cateye-style. Das Angebot ist riesig.

Auch wenn ich früher so meine Startschwierigkeiten hatte, möchte ich sie mittlerweile nicht mehr missen. Mein Rat an euch: NICHT VERZWEIFELN! SONDERN ÜBEN ÜBEN ÜBEN! Nehmt euch die Zeit. Natürlich ist die Klebeprozedur eine Geduldsprobe. Aber hey, jeder hat mal klein angefangen. Wenn ihr diese Tipps befolgt, sollte das Kleben für euch ein Kinderspiel werden.

Meine Tipps wie man künstliche Wimpern richtig verwendet:

  1. Achtet auf Qualität! | Natürlich tun es auch die günstigen Kunstwimpern aus dem Drogeriemarkt. Ich empfehle euch aber auf synthetische Wimpern zu verzichten (Diese verformen und verkleben meist schnell und sehen obendrein viel zu unnatürlich aus). Für die Tierschützer unter euch, es müssen auch keine Nerzwimpern sein. Ich persönlich trage am liebsten Wimpern aus Echthaar (gekennzeichnet meist mit 100% natural hair).
  2. Kauft euch einen guten Wimpernkleber! | Wenn ihr Wimpern kauft ist häufig schon ein Kleber beigefügt. Ich rate euch jedoch davon ab diesen zu benutzen. Meist sind diese Klebstoffe zu aggressiv und können sogar allergische Reaktionen herbeiführen. Ich kann euch jedenfalls den Duo Wimpernkleber (knapp 10€) empfehlen. Den bekommst ihr mittlerweile auch bei Müller oder Douglas. duo-wimpernkleber-clear-white
  3. Das richtige Timing! | Nachdem ihr eine etwa 1mm dünne Schicht Kleber auf die Wimperntressen aufgetragen habt, empfehle ich euch die Wimpern vorsichtig auf einen flachen Untergrund hinzulegen, etwas auf die Wimpernspitzen zu stellen, damit sie nicht nach vorne kippen und erst einmal zu warten. Auf der Verpackung steht zwar, dass eine halbe Minute ausreicht, ich persönlich empfehle euch aber min. 2 Minuten abzuwarten. Ihr erkennt die richtige Konsistenz, wenn der Kleber sich von weiß in milchig bis halb transparent verändert hat. Der Kleber kann nun nicht mehr verrutschen. Widerspenstige Wimpern ADÉ!
  4. Benutzt eine Pinzette! | Natürlich könnt ihr die Wimpern auch mit euren Fingern an eurem Wimpernkranz festdrücken. Mit einer Pinzette könnt ihr die Wimpern jedoch präziser und schneller positionieren, da eure Finger dann nicht im Weg sind. Fangt am besten in der Mitte eures Auges an, dann drückt den äußeren und anschließend den inneren Teil fest.
  5. Wimpern nach dem Gebrauch NICHT abreißen! | Ich habe schon einige meiner Freundinnen erlebt, die sich nach der Partynacht einfach die Wimpern abgerissen haben. Bitte macht das nicht! Ihr reißt euch damit eure eigenen Wimpern ab. Nutzt einfach eure Abschminktücher oder tränkt ein Wattepad und drückt es vorsichtig an eure Augen. Nach einigen Sekunden lösen sich die Wimpern schon von ganz alleine. Entfernt anschließend Klebereste, so könnt ihr eure Wimpern immer wieder benutzen.
  6. Nutzt die Verpackung oder ein Case! |  Damit ihr lange Freude an euren Wimpern habt, solltet ihr die Wimpern wieder an die Rundung in der
    lashes-case

    Precious Gem Lash Case™ Rose Quartz

    Verpackung drücken. So bleibt euch die Form während der Trocknung erhalten. Wenn ihr mehrere Wimpern lagern wollt, empfehle ich euch ein Case, wie das von House of Lashes. So ein Case ist auch super praktisch für unterwegs.

 

Der Porsche unter den Wimpern

Mittlerweile gehe ich zu einem professionellen Kosmetikstudio und lasse mir dort Wimpernextensions kleben. Ich wollte das schon so lange ausprobieren, aber als Studentin war es mir einfach nicht möglich. Immerhin sind Wimpern Extensions wirklich kostspielig. Die Preisspanne ist je nach Studio unterschiedlich. Ich habe für meine Neumodellage 120€ gezahlt. Für das Auffüllen zahle ich alle 3 Wochen 40€. Viele haben dafür zwar kein Verständnis, aber für mich ist es definitiv jeden Cent wert. (Ich bin sogar so begkloppt, dass ich für meine Wimpernfee ganze 40km fahre 🤦🏼‍♀️).

Kein schminken mehr am Morgen, kein abschminken mehr am Abend. Wimpern Extensions sind eine enorme Zeitersparnis! Ihr wacht morgens auf und seht einfach schön aus (außer ihr drückt euer Gesicht direkt ins Kissen 😅).

IMG_1360.png

Mein Ergebnis mit 10, 11 u. 12 mm

 

Natürlich gibt es auch günstigere Alternativen, wie z.B. das Wimpernlifting. Meiner Erfahrung nach solltet ihr jedoch davon die Finger lassen, wenn ihr vorhabt euch im Anschluss Extensions kleben zu lassen (wartet mindestens 12 Wochen, damit die Wimpernwelle rausgewachsen ist). Durch das Lifting hatten meine Wimpern zwar einen schönen Schwung, aber durch die extreme Biegung meiner eigenen Wimpern haben sich die Extensions anfangs ständig verdreht. Da half nur bürsten. Generell solltet ihr ein Wimpernbürstchen benutzen und eure Extensions regelmäßig waschen, damit sie möglichst lange halten. Achtet dabei auf ölfreie Produkte.

Ich hoffe ich konnte euch alle Fragen rund um das Thema Wimpern beantworten. Falls nicht, dann immer her damit! 😉 Ansonsten hoffe ich, dass euch mein ausführlicher Bericht gefallen hat.

Meine Lash-Favoriten will ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Wimpern_Favoriten.jpg

Wie steht ihr denn zu dem Thema Wimpern? Falsche Wimpern ja/nein? Und welche Erfahrungen habt ihr bereits mir Extensions gemacht?

Ich freue mich auf euer Feedback!

Bis dahin | Tschau mit au,

eure Fanny

* die hier aufgeführten Produkte sind keine bezahlten Produktempfehlungen und enthalten keine Affilate-Links.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s